Mobile und temporäre Erinnerungsorte – Startschuss für #WOD On Tour

Die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, und Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch eröffnen den „mobilen Diskussionsraum“ von #WOD On Tour und die Aktionswoche „Große Auswahl. Einpacken für die Zukunft“

Seit heute ist er unterwegs, auf dem Neumarkt, dem Altmarkt und in der Johannstadt: Mit einer gemeinsamen Pressekonferenz von #WOD On Tour wurde das Startsignal gegeben für einen Bus voller Programm und Anregungen, einen „mobilen Diskussionsraum“, der an drei Stationen in der Stadt zum Gespräch über Erinnern und Vergessen und zu Performances, Lesungen und vielem mehr einlädt. Getragen wird das Projekt von WOD, einem Zusammenschluss Dresdner Kultureinrichtungen. Auch MEMORARE PACEM e.V. widmet sich diese Woche mit „Große Auswahl. Einpacken für die Zukunft“, temporär verortet in der Centrum Galerie, der Frage, was und vor allem wozu wir erinnern wollen, mit einer Gesprächs- und Aktionswoche. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, diese beiden temporären Erinnerungsräume zu erkunden und ins Gespräch zu kommen!

(Fotos: Sebastian Hoppe)